Fortbewegung auf den Straßen Balis

Die besten Verkehrsmittel, um auf Bali das Ziel zu erreichen!

Roller, Auto und Taxi – es gibt viele Möglichkeiten, um sein Ziel auf Bali zu erreichen.  Der Roller ist die kostengünstigste, flexibelste und im Verkehr die schnellste Alternative.

 

Schnell und günstig Reisen

Fortbewegungsmittel Nummer eins ist der Roller. Ob Einheimischer, Surfer mit Board oder Student mit seiner Tasche; Er ist das Rückgrat des täglichen Lebens. Der Roller bietet nicht nur die Freiheit überall dorthin zu fahren, wo es einen spontan hinzieht, sondern er ist auch die preisgünstigste Möglichkeit. Daneben sind die geringen Kosten und die Schnelligkeit seine Vorteile.
Ein Roller kostet monatlich um die 40 bis 45€. Tagesmieten sind höher. Hier liegt der Preis bei ca. 3 €. Der Liter Benzin hat einen Preis von umgerechnet 35 Cent. Tankstellen sind auf Bali überall vorhanden und falls es mal wirklich knapp mit dem Treibstoff werden sollte, steht auch eine Vielzahl von kleinen Verkaufsständen mit Benzin zur Verfügung.

 

Hoher Preis, mehr Platz

Neben dem Roller, das häufigste Fortbewegungsmittel auf Bali, kommt auch das Auto zum Einsatz. Ebenso wie der Roller ist es auf der Insel möglich dieses zu mieten. Kaum Touristen nehmen dies jedoch in Anspruch. Durch die hohen Kosten und das deutlich langsamere Vorrankommen, ist das Auto nur selten beliebt. Ein klarer Vorteil ist das Platzangebot. Auch hierbei sollte stets die Versicherungspolice vorhanden sein. Daneben bietet das Taxi genau die Eigenschaften, welche von einem Auto gewünscht werden ohne dabei die Mietkosten zu tragen.

 

Entspannt ankommen

Das Taxi bietet Komfort und ist trotz dessen auf Bali sehr günstig. Bei der Wahl des Taxis sollte darauf geachtet werden, dass die hellblauen Taxis der Firma Bluebird gewählt werden. Dieses Taxiunternehmen ist auf vielen Inseln Indonesiens vertreten. Eine Fahrt von ca. 8-10 km kostet rund vier bis fünf Euro. Auch sollte darauf geachtet werden, dass das Taxameter eingeschaltet ist und danach abgerechnet wird. Gerne wird nachts darauf verzichtet, um höhere Preise zu verhandeln – bei Bluebird ist dies eher unwahrscheinlich. Vereinzelt nutzen Studierende das Taxi um zur Universität zu kommen. Hier kann eine individuelle Vereinbarung mit dem Fahrer getroffen werden, um günstige Tarife zu bekommen. Denn auch hier gilt, Handeln hat in Indonesien Tradition.
Kaum Beachtung haben aus touristischer Sicht die öffentlichen Verkehrsmittel. Trotz voranschreitendem Ausbau werden diese meist nur von Einheimischen genutzt.
Somit ist der Roller die erste Wahl für Studierende. Für entspannte Fahrten steht zudem eines der vielen Taxis bereit. Viel Freude und eine gute Zeit in deinem Auslandssemester Bali!
Auslandssemester auf Bali in Kooperation mit der Udayana University!